Medical training

Bei meiner Arbeit in der Tierarztpraxis habe ich viele Tiere als sehr gestresst erlebt.

Oft entstehen Fehlverknüpfungen im Zusammenhang mit Schmerzen oder traumatischen Situationen in der Tierarztpraxis. Gerade unsichere oder ängstliche Tieren können den Tierarztbesuch schnell als sehr unangenehm empfinden, da sie vielleicht nicht gerne von fremden Menschen angefasst werden, viele Gerüche und Reize in einer Tierarztpraxis vorliegen, andere Tiere da sind, etc..

 

 

Bereits vorbeugend ist ein medical training sehr sinnvoll, um Fehlverknüpfungen möglichst zu vermeiden.

Bestehen bereits schlechte Erfahrungen, so kann man mit gezieltem Training den Stresspegel für Tierarztbesuche deutlich herab setzen. Zudem kann ich dich und/oder dein Tier bei bestehenden traumatischen Erfahrungen auch kinesiologisch/ energetisch unterstützend hinsichtlich Traumaauflösung.

 

Die nachfolgenden Videos zeigen erste Übungen eines medical trainings mit meiner 6 Monate alten Hündin "Raja":

https://youtu.be/hsTFsZvhB2I

https://youtu.be/sfIFzIvEvDU

 

Hast du mit deinem Tier schon ein Thema mit Tierarztbesuchen oder möchtest vorbeugend eine gute Basis erschaffen, so helfe ich dir sehr gerne weiter. Du kannst meine Unterstützung entweder in Form einer Einzelbegleitung in Anspruch nehmen, sowie über meine Onlinekurse "Tierarzttrauma lösen!" oder "Medical training".

 

Bei Fragen oder für Terminvereinbarungen melde dich gerne per Mail oder Telefon bei mir.